Praktische Ansätze für Afrika

https://www.jungedlg.org/index.php?id=124

In Hohenheim diskutierte man, nach diesem Bericht der Jungen DLG, über Agrar-Investitionen in Afrika. Allein schon das Wort Agrar-Investitionen stellt manchem links-grünen Mitmenschen die Nackenhaare auf. Dabei braucht es, was viele nicht verstehen wollen, Kapital um Lebensmittel anbauen zu können. Diese bloße Feststellung reichte einem Diskussionspartner auch schon einmal aus, um mich als hochgradig gesellschaftsfeindlich einzustufen. Weitaus wichtiger sind aber nach eigenen Erfahrungen Bildung und Rechtssicherheit. Auch diese Punkte kamen bei dieser Veranstaltung auf die Agenda.

In einer Dokumentation über die chinesische Handelspolitik fiel einmal der Spruch: “Europa sieht Afrika als Kontinent der Probleme, China sieht Afrika als Kontinent der Chancen. ” Wir täten gut daran, wenn wir unsere Sicht auch entsprechend anpassen würden, statt daß politisch darüber diskutiert wird, wie man Afrika bestmöglich vom technisch-wissenschaftlichen Fortschritt abschneiden kann, und eine Lösung der Probleme damit verhindert (siehe Afrika hungern lassen )

Kindle

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>