Habecks Bauernbefreiung

http://www.bauernverbandsh.de/aktuelle-meldungen_akt_aktlink_index_29_40719__eintrag.html

Dieser Artikel des Bauernverbands Schleswig-Holstein berichtet über eine Diskussionsrunde mit Landwirtschaftsminister Robert Habeck. Die Tatsache, daß er als einer der momentan obersten Kämpfer gegen die „Massentierhaltung“ diese nichteinmal definieren kann ist eher ein nebensächlicher Witz, wenn man sich seine Idee vom „freien Bauern“ anhört, der sich nicht mehr nach Märkten und Verbrauchern richten muss und somit ganz aus dessen Abhängigkeit befreit werden soll. Wie sich dies umsetzen lässt,mag jeder sich selbst ausmalen, selbst habe ich dazu bereits zwei Beiträge im Blog geschrieben (Land(plan)wirtschaft als Idealbild undDie neuen Feudalherren) Jedem Landwirt, der sich, so wie ich selbst, als freier Bauer sieht, sollte hierbei laut aufschreien, denn was Minister Habeck da formuliert ist letzlich nichts anderes, als daß der die Landwirtschaft aus der Abhängigkeit der Abnehmer in die Abhängigkeit der Politik bringen möchte! Solch ein System haben wir in Teilen Deutschlands bis 1990 und oftmals weit darüber hinnaus bereits gehabt und ich denke niemand der sich selbst als freier Bauer sieht möchte dies zu seinen Lebzeiten (noch einmal) erleben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.