Die Recherche, jetzt wirds spannend!

http://www.sueddeutsche.de/wissen/die-recherche-zu-fressenundmoral-vegetarische-metzger-und-stallbesuche-1.1897671

Die Süddeutsche hat ihre Recherche unter dem Motto „Erst das Fressen, dann die Moral“ (Siehe auch: Die Recherche als Chance nutzen) beendet und wird ab Monmtag die Ergebnisse in ihrer Zeitung und im Netz präsentieren. Gleich im ersten Absatz dieses Vorberichts wird auf die Problematik, denen sich die Landwirte ausgesetzt fühlen, in Form der Ökologisierung und Skandalmacherei. Immerhin hatte es der Recherchehinweis, den ich zu Beginn dieser Aktion der Süddeutschen auf die Rechercheseite geheftet hatte zu etlichen „Likes“ und einer Vielzahl hauptsächlich positiver Kommentare gebracht, so daß er unter den anderen Posts deutlich hervorstach. So kann jeder mit geringsten Aufwand dazu beitragen, daß die Themen, die uns unter den Nägeln brennen, von den Medien ignoriert werden.

Ein Umfrageergebniss das mit herangezogen wurde, brachte zu Tage daß 80% der Deutschen Landwirten großes Vertrauen entgegenbringen, was umso mehr belegt, daß die Vielzahl der Menschen in diesem Land nicht grundsätzlich auf der Seite der Skandalmacher steht. Dieser Fakt zeigt umso deutlicher, wie wichtig Öffentlichkeitsarbeit und das sich Einmischen in die öffentliche Diskussion für die Landwirtschaft sind, damit dieses Vertrauen nicht durch einseitige und unkommentierte Verlautbarungen schwindet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.